Fördermöglichkeiten ausschöpfen

Sichern Sie sich wichtige staatliche Zuschüsse und Kredite für Ihr Wohnobjekt

Heute gibt es eine Reihe an unterschiedlichen Förderprogrammen beim Neubau oder der Sanierung einer Immobilie. Besonders interessant sind die Fördermöglichkeiten für Heizsysteme. Häufig werden wir gefragt, inwieweit für die neue Anlage eine Förderung beantragt werden kann und wenn ja, welche Förderung die Richtige ist.

Die Mitglieder des Baunetzwerk Nordhessen e.V. beraten Sie zu den für Sie passenden Krediten und Zuschüssen vom Staat und helfen Ihnen bei der Beantragung. Für einen ersten Überblick haben wir für Sie eine Übersicht der aktuellen Förderprogramm erstellt. Die Förderungen der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) als auch des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) wurden in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zusammengefasst und werden über die KfW beantragt.

Steuervorteile für die Energetische Sanierung 2022

Besonders interessant sind Steuervorteile; denn Sie können die Kosten für bestimmte energetische Sanierungsmaßnahmen teilweise steuerlich geltend machen! Im Rahmen des Klimaschutzprogramms der Bundesregierung werden vom Bundesministerium für Finanzen (BMF) folgende Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung gefördert:

Bei den genannten Einzelmaßnahmen sind aktuell 20% der Aufwendungen (max. 40.000 Euro pro Wohnobjekt), verteilt über drei Jahre, steuerlich abzugsfähig!

Eine neue Heizungsanlage mit Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten

Heizungsplanung
Heizungssystem

Folgende Heizungsarten werden gefördert:

Grundsätzlich kann der Einbau neuer Heizungsanlagen mit einem Darlehen und / oder einem Zuschuss gefördert werden.

Besonders gefördert wird der Wechsel auf Systeme mit erneuerbaren Energien.
Hierunter fallen auch Kombinationen aus Brennwerttechnik mit Solarthermie oder mit Wärmepumpe.  

Übersicht der Kreditprogramme und Zuschüsse laut BEG:

Tragen Sie sich mit dem Gedanken , ein Haus zu bauen oder ein Haus oder eine Eigentumswohnung zu kaufen? Oder planen Sie, eine bestehende Immobilie zu kaufen oder zu sanieren? Dann werfen Sie einen Blick auf die hier aufgeführten Förderkredite und Zuschüsse.

Bestehende Immobilie kaufen

  • KfW-Wohneigentumsprogramm – Kredit
  • KfW-Wohneigentumsprogramm – Genossenschaftsanteile – Kredit

Energieeffizient Sanieren und Erneuerbare Energien nutzen

  • Energieeffizient Sanieren – Kredit
  • Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle
  • Erneuerbare Energien – Standard
  • Ladestationen für Elektromobile

Barrieren abbauen, Wohnkomfort erhöhen und vor Einbruch schützen

  • Altersgerecht Umbauen – Kredit
  • Barriere-Reduzierung – Zuschuss
  • Einbruchschutz – Zuschuss

Sichern Sie sich Fördergelder vom Staat!

1. Sprechen Sie mit uns

Die Investition in eine neue Heizungsanlage, neue Fenster oder eine wärmegedämmte Fassade ist ein Schritt, der gut überlegt sein will. Wir informieren Sie im persönlichen Gespräch über die aktuellen Fördermöglichkeiten. Haben Sie sich bereits für eine Maßnahme entschieden, unterstützen wir Sie bei der Prüfung auf Förderfähigkeit.

2. Antragstellung

Wir helfen Ihnen bei der Beantragung der Fördergelder und Zuschüsse. Denn die erforderlichen Formulare müssen korrekt ausgefüllt werden.

3. Durchführung der Maßnahme

Wurden die Fördergelder bzw. Zuschüsse bewilligt, beginnen wir innerhalb des Bewilligungszeitraums mit der Umsetzung.

Notwendige Nachweise zur Durchführung werden bei der Förderstelle eingereicht.

4. Förderung erhalten

Nach Durchführung der Maßnahme und Prüfung durch die Förderstelle werden die Fördermittel ausgezahlt.

Ausführliche Informationen über die Förderprogramme erhalten Sie beim Baunetzwerk Nordhessen e.V. oder auf den Webseiten der staatlichen Institutionen:

BAFA-Förderprogramme 2022 im Überblick
KfW-Förderprogramm 2022 im Überblick