Nachhaltigkeit und Energieeffizienz werden im Hausbau immer wichtiger

Im Bauen findet seit einiger Zeit eine Rückbesinnung auf vergangene Zeiten nicht nur bei den Wohnformen, sondern auch bei den Baustoffen statt. Doch nicht nur Materialklassiker wie Holz und Ziegelstein, sondern auch neuartige Baustoffe werden zunehmend und gerne verwendet.

Die Forschung bringt regelmäßig neue Baustoffe hervor, die z.B. durch verbesserte Dämmwirkung, geringeres Gewicht oder höhere Tragfähigkeit überzeugen. Wie der Trend zu Holz und Ziegel aber bereits deutlich macht, spielt vor allem die Nachhaltigkeit beim Bauen eine zunehmend wichtige Rolle.

Nachhaltiger zu bauen, und dabei eine bessere Energieeffizienz zu erreichen, ist dabei mehr als nur ein Trend. Ihre gesetzliche Entsprechung finden diese Ziele in der Gesetzgebung auf Bundesebene und in der EU. Nicht nur die ökonomische Erstellung eines Gebäudes, sondern auch der ökonomische Betrieb sollen sichergestellt werden. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom „Drei-Säulen-Modell“:

Dies bezieht sich sowohl auf die flexible Nutzbarkeit (Barrierefreiheit, Teilbarkeit des Wohnraums, etc.) als auch auf die Minimierung der laufenden Energiekosten.

Zusätzlich sollen Gebäude ökologisch sinnvoll, also mit umweltfreundlichen Materialien erstellt werden. Wichtig sind hierbei nicht nur die Produktion, sondern auch Transportwege und die spätere umweltgerechte Entsorgung.

Außerdem soll die Nachhaltigkeit beim Bauen der Gesamtheit zugutekommen. Es soll eine sozio-kulturelle Qualität hergestellt werden, durch die das Leben komfortabel, an die Umstände angepasst und friedlich möglich ist.

Die Ansprüche an den Hausbau in der Vergangenheit haben sich im Gegensatz zur Gegenwart also sehr verändert und es gibt einige Hinweise darauf, wie die Entwicklung in der Zukunft weitergehen wird:

Die Energieeffizienz wird an Bedeutung zunehmen. Die Entwicklung neuer Technologien und Baustoffe werden dafür weitere, neue Möglichkeiten eröffnen.

Gleichzeitig wird die Digitalisierung der Häuser durch Smart-Home Lösungen zunehmen. Auch hier werden weitere Einsparpotenziale geschaffen werden.

Die Bewegung der Kompakthäuser oder „Tiny Houses“ nimmt zu. Immer mehr Menschen wollen zunehmend Ballast loswerden und nur noch den Raum bewohnen, den sie auch tatsächlich benötigen und nutzen. Je kleiner ein Wohnhaus ist, desto weniger Energie benötigt es auch. Außerdem kommen Mehrgenerationenhäuser und Senioren-WGs immer mehr in Mode. Der Trend geht also vom klassischen Einfamilienhaus weg zu neuen Wohnformen.

Ob sich diese Trends weiter verfestigen oder ob uns die Wissenschaft ganz neue, andere Entwicklungen bescheren wird, bleibt abzuwarten und spannend.

BAU-STEINE
Jordanstr. 5
34117 Kassel
Telefon: 0561-97 04 48 0
Mobil: 0176-22 04 07 75
E-Mail: kontakt(at)bau-steine.de

https://www.bau-steine.de/

Diesen Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

Klima und Klimaanlagen

Nach einem langen Arbeitstag oder einem ausgiebigen Ausflug bei tollem Sommerwetter endlich nach Hause kommen, die Füße hochlegen und einfach wohlfühlen. Für die meisten von ...
Weiterlesen →

ISS Ingenieur Stefan Scharf

Sie suchen einen Gebäudeenergieberater, einen Bauherrenvertreter oder einen Bauleiter, dann sind Sie auf der Seite von ISS Dipl.-Ing. Stefan Scharf, Kassel, richtig. Darüber hinaus bin ...
Weiterlesen →